Agogo

Als Agogo wird ein Musikinstrument bezeichnet, welches aus dem schönen Brasilien stammt. Das brasilianische Perkussionsinstrument strukturiert mittlerweile die afrobrasilianische Musik. Das Instrument besteht aus zwei miteinander verbundenen Metallglocken. Diese sind länglich und vor allem kegelförmig angeordnet und sehen aus, wie eine Art Trichter. Beide Glocken habe nicht nur eine unterschiedliche Größe, sondern auch eine verschiedenartig Tonhöhe. Schließlich sollen mit diesem Instrument verschiedene Töne gespielt werden, damit eine klangvolle Musik ertönen kann.

Das Tonintervall der beiden Glocken, die für die obertonreichen Klänge verantwortlich sind, können aus verschiedenen Materialien bestehen. Besonders Terz, Quarte und Quinte sind Tonintervalle, die bei diesem Instrument erst einmal gestimmt werden müssen.

Wie spielt man ein Agogo?

Der Agogo wird an einem Stab festgehalten. Dieser besteht aus Holz und dient zum Schlagen der Glocken. Nur in sehr wenigen Fällen wird dieser Stab aus Metall angeboten. Allerdings kann auch bei diesem Instrument ein perkussiver Klang nur dann erzeugt werden, wenn die Glocken während des Spielens direkt aneinander gedrückt werden.

Einsatzmöglichkeiten des Agogo

Da das Instrument aus Brasilien kommt, ist es besonders für Samba Stücke und andere schnelle Musikrichtungen geeignet. Selbst bei der Capoeira und der Afoxé wird der Agogo sehr gerne genommen. Schließlich spielt das Musikinstrument eine eher klare und rhythmische Linie. Im Gegensatz zu man anderen Instrumenten, kann mit diesem ein klangvolles Stück gespielt werden. Alleine der Rhythmus spielt hierbei eine sehr wichtige Rolle. Gerade bei den brasilianischen Tänzen und Musikarten, steht der schnelle und schwungvolle Rhythmus eindeutig im Vordergrund. Daher werden Instrumente angeboten, mit denen diese Rhythmen geschaffen werden können.

Mittlerweile ist klar, aus welchem Bereich der Agogo stammt. Afrikanische Musiker benutzen das antike Musikinstrument ebenfalls und haben dieses dann nach Brasilien gebracht. Selbst in der Sprache der Yoruba wird das Instrument Agogo genannt. Das Wort Agogo bedeutet in diesen Ländern „Zeit“ oder auch „Achtung!“. Derweil gibt es verschiedene Varianten des Agogo.

Wie klingt ein Agogo?

Sie sind neugierig auf das brasilianische Instrument geworden und fragen sich, wie dieses klingt? Dann sollten Sie sich das folgende Video ansehen und sich einen eigenen Eindruck verschaffen.

Klaus Malke
Letzte Artikel von Klaus Malke (Alle anzeigen)