Balalaika

Als ein klassisches Instrument der russischen Kultur ist die Balalaika weltbekannt. Obwohl sie auf den ersten Blick einer uns bekannten Gitarre ähnelt, unterscheidet sie sich von dieser in vielen Details. Der größte Unterschied besteht darin, dass die Balalaika nur drei Seiten aufweist. Weiterhin besitzt sie einen Resonanzkörper in dreieckiger Form, der lediglich über ein sehr kleines Schallloch verfügt.

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Balalaika-Bauarten. Im volkstümlichen Gebrauch sind die Instrumente grundsätzlich recht einfach konstruiert, sie weisen 16 Bünde auf und bieten damit nur einen sehr beschränkten Tonumfang. Neben diesen in ganz Russland verbreiteten Instrumenten gibt es aber auch spezielle Konzert-Balalaikas, die über bis zu 30 Bünde verfügen und somit tonal wesentlich umfangreicher gespielt werden können.

Seit vielen Jahrhunderten ist die Balalaika in ganz Russland und in den Nachbarstaaten bekannt, sie wird jedoch bis heute zum größten Teil nur in zwei Fertigungsstätten gebaut. Darüber hinaus gibt es in aller Welt Unternehmen, die das Konzept den klassischen Balalaika nachbauen und damit eigene Instrumente herstellen. Aus der klassischen russischen Volksmusik ist das Instrument nicht mehr wegzudenken, es gibt ihr den charakteristischen, sofort zu erkennenden Klang.

Wie wird die Balalaika gespielt?

Der Spieler greift mit seinem linken Daumen an die tiefer liegenden Saiten von oben. Dadurch wird es ihm möglich, zwei verschiedene Stimmen zu spielen, ohne dabei die Position der Finger verändern zu müssen. Das heißt konkret: Der Daumen greift in die tieferen Seiten, die übrigen vier Fingern der linken Hand spielen die Melodie.

Touristen in Russland kaufen immer wieder Balalaikas als Souvenir. Dabei handelt es sich in der Regel um Instrumente, die in recht billiger Machart und aus einfachen Materialien hergestellt sind. An der Optik ist dies oft nicht erkennbar, die Souvenir-Balalaikas sind meist kunstvoll bemalt und sehen durchaus hochwertig aus. Wer jedoch wirklich das Spiel mit diesem Instrument lernen möchte, sollte kein solches Souvenirinstrument erwerben.

Wie klingt eine Balalaika?

Sie interessieren sich für russische Volksmusik oder haben einfach so Interesse an einer Balalaika? Sehen Sie sich das folgende Video an und lassen Sie den Klang der Balalaika auf sich wirken.

Unsere Balalaika Empfehlungen

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Schule für Balalaika: Balalaika. Lehrbuch.
  • Musikverlag Zimmermann [Zimmermann (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Musikalia Russische Balalaika, 6 Saiten, für Geigenbauer, Resonanzboden perfilata und Intarsien
  • Resonanzboden: Douglas oder Kiefer massiv
  • Lattenrost: Holz von Ahorn und Palisander oder Ahorn und Walnuss mansonia
  • Tastatur: Walnuss mansonia oder Palisander
  • mi-mi-la
Bestseller Nr. 5

Hinweis: Aktualisierung am 22.10.2019 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.