Harfe

Bei der Harfe handelt es sich um ein klassisches Zupfinstrument, das zu den ältesten Musikinstrumenten überhaupt gezählt wird. Schon im antiken Ägypten wurde die Harfe hergestellt und gespielt, seine Anfänge lassen sich bis um 4.000 v. Chr. zurückverfolgen.

Aufbau der Harfe

Die Form der Harfe ist über die Jahrhunderte und Jahrtausende kaum verändert worden. Wichtigstes Element bildet die so genannte Harfensäule, welche beim Spielen quasi senkrecht vor dem Spieler steht. Der Resonanzkörper der Harfe besteht aus einem Korpus, der durch den Hals und das Knie mit dem Kopf beziehungsweise dem Fuß der Harfensäule verbunden ist.

Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene Bauarten von Harfen herausgebildet. So gibt es beispielsweise die heute auch als Konzertharfe bezeichnete Doppelpedalharfe, sowie die in der volkstümlichen Musik verwendete Einfachpedalharfe. Die Pedale werden übrigens dazu verwendet, die jeweils gleichnamigen Töne um einen halben Ton beim Spielen zu erhöhen. Die klassischen Formen sind jedoch die Harfen ohne Pedale, zum Beispiel die Winkelharfe.

Verwendung von Harfen

Noch heute werden Harfen in zahlreichen Orchestern in aller Welt verwendet, das Instrument kann dabei eine Höhe bis zu zwei Metern und ein Gewicht von über 40 kg erreichen. Damit zählt es zu den schwersten Orchesterinstrumenten.

Geschichte der Harfe

Noch ein paar Worte zur Geschichte der Harfe: Wie bereits erwähnt, lässt sich die Entwicklung dieses Instrumentes bis weit vor die Geburt Jesu Christi zurückverfolgen. Die ersten Harfen stammen Überlieferungen zufolge aus Ägypten und Mesopotamien, später breitete sich das Instrument jedoch auch nach Europa aus. So wurde beispielsweise im österreichischen Innsbruck erst kürzlich eine über 2.000 Jahre alte Winkelharfe rekonstruiert. Auch sehr alte, originale Harfen existieren in Europa noch. So kann man beispielsweise im Museum der Wartburg in Eisenach auch heute die gleichnamige Eisenach-Harfe besichtigen, welche aus dem ausgehenden 14. Jahrhundert stammt.

Wie klingt eine Harfe?

Sie fragen sich wie eine Harfe klingt? Dann lauschen Sie den Klängen der Harfe in dem Video. Gespielt wird die Moldau von Smetana.

Unsere Harfen Empfehlungen

Bestseller Nr. 1
Keltische Harfe 27 Saiten mit Halbtonklappen
  • PROFI Keltische Harfe 27 Saiten mit Halbtonklappen
  • Instrument ist 88cm in der Höhe und 54cm in der Breite
  • Der Klangkörper hat 4 Schallöffnungen und ein Grundmaß; von 14 x 24 cm.
  • Inkl.19%MWSt. + RECHNUNG + SOFORT LIEFERBAR
AngebotBestseller Nr. 2
Irisch keltische Harfe 12 Saiten incl Ersatzsaiten NEU
  • 1 Jahr Garantie auf Rahmen, Aus Walnussholz
  • ca 50 cm hoch
  • Incl Stimmschlüssel und Ersatzsaiten
  • 1,65 Kg Saitenabstand 11,5-12,5cm
Bestseller Nr. 3
Dannan handgearbeitete, keltische Holz-Harfe mit 9 Saiten
  • Handgefertigte, keltische Holz-Harfe.
  • 9-saitige Harfe, vollständig bespielbar mit einem Stimmschlüssel für Saiten, im Lieferumfang enthalten.
  • Eine sorgfältig konstruierte Unterseite für Stabilität mit Füßen für Stabilisierung.
  • Eine sorgfältig konstruierte Holz-Klangkörper für den perfekten Klang.
Bestseller Nr. 4
Harp Harp Palisander 10 Metallsaiten + Gratis Tragetasche und Schlüssel
  • Lyre Harfe aus Rosenholz, 10 Metallsaiten/Lyra-Harfe, inklusive Tragetasche, Schlüssel/Harfe/Arpa
Bestseller Nr. 5
12-saitige Harfe von Gear4music
  • Solide Konstruktion aus Buchenholz
  • Elegantes Natur-Finish
  • Unübertroffen klarer Klang
  • Mit Ersatzsaiten und Stimmschlüssel

Hinweis: Aktualisierung am 22.10.2019 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.